Apollon ZETA allgemeine Beschreibung

Sie suchen nach der allgemeinen Beschreibung für den Apollon ZETA?

Apollon-ZETA_5.0

Apollon-ZETA Overview

Der Apollon-Zeta Smart Waste Sensor steht für drahtlose Sensorik mit gewohnt hochwertigen Messergebnissen. Der Sensor bedient sich einem innovativen 3D Messprinzip und überzeugt vor allem auch in kleinen Behältern.  Der Füllstandsensor misst zuverlässig und erfasst nahezu alle Materialien ohne Probleme – egal ob Stück- oder Flüssiggut. Aufgrund seiner geringen Abmaße fällt der Apollon- Zeta auch in öffentlichen Behältnissen kaum auf, was einen natürlichen Schutz gegen Vandalismus darstellt. Bei der Entwicklung wurde bewusst auf kosteneffiziente Anwendungen gesetzt. Dennoch wurden auf wesentliche Features, wie z.B. ein robustes Gehäuse aus glasfaserverstärkten Kunststoffen oder einer verlässlichen Energiebereitstellung nicht verzichtet. Der Sensor kann die Daten via LoRaWAN® oder mioty® übertragen.

Features

  • Kompakte Abmaße von 78mm x 40mm x 27mm
  • Robustes Messprinzip ToF Messprinzip
  • Verfügbar mit mioty®, LoRaWAN®
  • Widerstandsfähiges und robustes Gehäuse
  • Provisioning via Downlinks verfügbar
  • Beispielanwendungen: Füllstandüberwachung für Smart Waste, Glasscontainer, Altkleidercontainer, IBCs, Industrieabfälle, C-Teile Überwachung, für kleine Container und öffentliche Müllabfälle geeignet

Lieferumfang

  • Sensor inkl. Batterien
  • Bohrschablone (Papier)

Apollon-ZETA Artikelbaum

Präfix Code Produktserie Kommunikation Sensorik Zusätzliche Sensorik Beispiele
S ZETA mioty, LOEU     S-ZETA-LOEU

Apollon-ZETA 10.0Apollon-ZETA 7.0Apollon-ZETA 6.0Apollon-ZETA 1.0

Innovative und robuste ToF 3D Messung

Untitled (83)
Untitled (82)

Wir setzten beim Apollon-Q eine performante und stromoptimierte Lasertechnik ein. Diese ermöglicht es uns, viele kleine Messpunkte aufzunehmen und diese zu einem grob aufgelösten 3D-Bild zusammen zu setzen. So können auch stark inhomogene Oberflächen, wie sie zum Beispiel bei Stückgütern vorkommen, genauer als mit herkömmlichen Methoden erfasst werden. Zusätzlich können entweder Ausschnitte eines Bildes genauer betrachtet oder ignoriert werden. Dadurch werden Störeinflüsse oder Gegenstände im Bild des Sensors ausgeblendet. Für extrem kleine Behälter, wie zum Beispiel KLT Boxen oder Papierkörben kann der Bildausschnitt verkleinert werden. Auf diese Weise kann der Öffnungswinkel reduziert und das Messfenster auf den jeweiligen Behälter individuell angepasst werden.